Produktion und Logistik in der Corona-Krise
Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Produktion und Logistik in der Corona-Krise

Ihre Ansprech­partner

Michael Borowski und Martin Schöne
Michael Borowski und Martin Schöne Prokuristen
Bereichsleiter für Logistikplanung
+49 351 314423-200 planung@logsol.de

UMSTELLUNG DER PRODUKTION UND LOGISTIK IN DER CORONA-KRISE

LOGSOL bietet spezielle Planungs- und Beratungsangebote an – auch bezogen auf aktuelle Förderprogramme des BMWi*

MIT LOGSOL DEN WEG AUS DER KRISE GEHEN!

Viele Unternehmen stehen vor großen Herausforderungen, die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise zu bewältigen und sich wieder wettbewerbs- und zukunftsfähig aufzustellen.
Zusätzlich müssen in den Betrieben neue, teils umfangreiche, Infektionsschutz-Maßnahmen umgesetzt werden, um die Ausbreitung des Virus zu verhindern. Auch in der Produktion und Logistik ist eine Umstellung der Prozesse unumgänglich. Hierzu zählen beispielsweise die Einhaltung der neuen Hygienestandards wie der Sicherheitsabstand (1,5 m), die Koordination der Fahrzeugwechsel oder die Handhygiene (Erfahren Sie hier mehr). Doch auch entlang der Supply Chain wird es Änderungen geben, um bspw. eine klare Trennung der Personenströme zu sichern. Dazu müssen unter anderem die Lieferketten bewertet sowie Risiken abgeleitet und abgestellt werden.
LOGSOL bietet den Unternehmen zu dieser umfangreichen Thematik Beratungs- und Planungsunterstützung an, um sich mittelfristig für derartige Herausforderungen aufstellen zu können. Dabei können vor allem auch kleine und mittlere Unternehmen von den Fördermöglichkeiten des BMWi* profitieren.

PLANUNGS- UND BERATUNSANGEBOT ZUR BEWÄLTIGUNG DER CORONA-KRISE

IHRE VORTEILE AUF EINEM BLICK

SICHERN SIE SICH IHRE 100 % FÖRDERUNG DER BERATUNGSKOSTEN DURCH DAS BMWI*!

 

 

WIE WIRD GEFÖRDERT?

Bis zu 4.000 € für Beratungsleistungen.

 

 

 

WER WIRD GEFÖRDERT?

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit

  • bis zu 250 Mitarbeitern und
  • bis 50 Mio. €/Umsatz p.a.

 

 

 

WELCHE VORAUSSETZUNGEN GIBT ES?

Das Unternehmen muss vor der Krise gegründet worden und von wirtschaftlichen Auswirkungen betroffen sein.

 

 

 

*Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat in seiner Pressemitteilung vom 03.04.2020 bekannt gegeben, dass ab sofort Beratungsleistungen für Corona-betroffene kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Freiberufler gefördert werden. Diese Förderung beinhaltet einen Beratungswert bis 4.000 €, ohne einzubringenden Eigenanteil. Ziel dieser bis zum 31.12.2020 befristeten Maßnahme ist es, Unternehmen wieder zu ihrer wirtschaftlichen Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit zurück zu führen.

 

 

WIE KANN LOGSOL SIE IN DIESER SCHWIERIGEN SITUATION UNTERSTÜTZEN?

WIR ZEIGEN IHNEN WEITERE VORTEILE AUF, WARUM LOGSOL IHR PARTNER WERDEN SOLLTE …

Unsere Experten stellen gemeinsam mit Ihnen die Weichen für eine zukunftsfähige Unternehmensentwicklung um einen schnellen Weg für Sie aus der Krise zu finden. Das beinhaltet auch die Unterstützung bei der Antragstellung von Fördermitteln.

LOGSOL steht Unternehmen mit der notwendigen Expertise zur Seite und entwickelt maßgeschneiderte Logistiklösungen. Hierbei kommen, neben bewährten Untersuchungsmethoden und innovativen Techniken, auch die LOGSOL-eigenen Planungstools zum Einsatz wie die FMEA (Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse), schwachstellenorientierte Prozessanalyse oder die Auswertung von Dispositionsparametern.

Mit unseren etablierten Untersuchungsmethoden lassen sich Themenbereiche schnell analysieren und mögliche Störfaktoren abstellen. Auf dieser Basis können beispielhaft Änderungen am Layout, der Einsatz von Fördertechnik, die Anpassung von Prozessen zur Risikominimierung beitragen.

 

WIR STEHEN IHNEN ZUR SEITE UND BEGLEITEN SIE AUF IHREM WEG AUS DER KRISE!