RASTAL GmbH & Co. KG
Aktuell sind keine Termine vorhanden.

LOGSOL · Referenzen Logistiksoftware RASTAL GmbH & Co. KG

LOGSOL · Referenzen Logistiksoftware

Ihr Ansprech­partner

Dr. David Wustmann
Dr. David Wustmann Bereichsleiter für Logistiksoftware
+49 351 314423-500 David.Wustmann@logsol.de

Referenzen Planung Referenzen Software

RASTAL GmbH & Co. KG

Effizienz an der Rampe – Zeitfenstermanagement für jede Rampenanzahl

 

 

Der Verladebereich ist ein häufiger Brennpunkt in der Logistikkette. Die hohe Eigendynamik und die unterschiedlichen Interessen der einzelnen Akteure wie Speditionen, Verlader oder Abholer führen ohne den Einsatz eines Steuerungswerkzeuges zu Stand- und Wartezeiten sowie den damit verbundenen Kosten.

 

Während große Unternehmen ihre Lieferströme mithilfe komplexer Yard Managementsysteme abwickeln, greifen kleinere Unternehmen oftmals auf manuelle bzw. eigene Hilfsmittel zurück.

Durch die Verwendung und Fehleranfälligkeit einer nicht zentralen Lösung sind Rampenüberbuchungen und die bereits angesprochenen mitunter langen Stand- und Wartezeiten keine Seltenheit.

 

Die schlanke Cloudlösung „RampMan“ lohnt sich bereits für Unternehmen mit einer geringen Rampenanzahl. Zeitfenster können in RampMan einheitlich geplant, gebucht, eingesehen und ggf. umdisponiert werden. Der hinterlegte Buchungskalender greift hierbei auf vordefinierte Stammdaten zu, u. a. Prozesszeiten, Öffnungszeiten, Rampenrestriktionen, etc., und berechnet automatisch den passenden Zeitslot. Mithilfe der erfassten Daten lassen sich in RampMan außerdem Auslastungsspitzen im Verladebereich aufdecken und nachhaltig glätten.

 

Funktionsüberblick RampMan:

 

  • Zeitfensterplanung und -buchung
  • IST-Zeiterfassung inkl. mobiler Version
  • Serienterminbuchung
  • Vergabe von Einmallogins für „Gastspeditionen“
  • Hierarchisches Stammdatenkonzept: zentrale, gruppierte oder individuelle Rampenkonfiguration
  • Automatische Kalkulation des Zeitfensters anhand hinterlegter Prozesszeiten und Werte (Ladungsart, Mengen, LKW-Größen etc.)
  • Integriertes Zeitmodell/Öffnungszeiten (u. a. Schichtsystem, Sonderöffnungszeiten etc.)
  • Flexible Zeitfenster-Taktung: vorgegebenes Raster oder variable Startzeiten, Dauer
  • Buchungsmodus (einstufiges/zweistufiges Verfahren
  • Physische Begrenzungen für LKW-Typen, Ladungstypen, Sonderprozessen und Ressourcen

 

RASTAL ein gefragter Partner der nationalen und internationalen Getränkewirtschaft, der Gastronomie und des Handels setzt seit Ende des Jahres 2017 auf den RampMan aus dem Hause LOGSOL.

 

Nach einer kurzen Implementierungsphase in der von der LOGSOL GmbH die initiale Stammdatenanlage und Erstkonfiguration durchgeführt wurde sowie einer anschließenden Testphase ging die Software in den Tagesbetrieb der RASTAL GmbH & Co. KG über. Angefangen mit dem Standort in Höhr-Grenzhausen ist der RampMan mittlerweile auch an einem zweiten RASTAL-Standort in Polen im Einsatz. Dank der webbasierten Technologie des RampMan ist keine Softwareinstallation notwendig und der RampMan ist für alle erforderlichen Akteure über das Internet abrufbar. Speditionen können somit direkt die Rampenbelegung bei dem betreffenden RASTAL-Standort einsehen und sich das gewünschte Zeitfenster reservieren. Durch die intuitive Benutzeroberfläche und die Mehrsprachigkeit der Software ist eine Schulung der Speditionen nicht notwendig und eine Kurzanleitung, die bei Bekanntmachung der Softwareeinführung an die Speditionen versendet wird, völlig ausreichend.

 

„Seit der Einführung des RampMan konnten wir unsere Effizienz um ein Vielfaches steigern! Erhöhte Transparenz verbunden mit einer optimierten Planung ergeben für uns zahlreiche Vorteile in der internen Prozessstabilität sowie in der Lieferantenkommunikation“ resümiert Nicolai Dortmann – Bereichsleiter SCM & Logistik bei RASTAL.

 

Mehr über RampMan

 

Zurück zur Übersicht