LOGSOL-Workshop: Industrie 4.0 - Neue Lösungen für die Logistik
Aktuell sind keine Termine vorhanden.

LOGSOL · Neuigkeiten und Termine LOGSOL-Workshop: Industrie 4.0 - Neue Lösungen für die Logistik

LOGSOL · Neuigkeiten und Termine

Ihre Ansprech­partnerin

Katja Gültner
Katja Gültner Marketingmanagerin
+49 351 314423-190 E-Mail

News

LOGSOL-Workshop: Industrie 4.0 - Neue Lösungen für die Logistik

Unter dem Motto „netWORKshop 4.0 for logistics experts“ stand der Workshop in Zusammenarbeit mit Herrn Prof. Dr. Reichelt von der Fakultät Informatik/Mathematik der HTW Dresden. Die verblüffende Realität, dass es auf unserer Erde deutlich mehr Smartphones (ca. 5,2 Mrd.) als Zahnbürsten (ca. 4,1 Mrd.) gibt, ist doch schon Grund genug, sich einmal mehr mit der rasant voranschreitenden Entwicklung vom analogen hin zu einem überwiegend digitalen Leben bzw. der digitalen Logistik zu beschäftigen. Aus diesem Grund haben wir den Workshop: „Industrie 4.0 – Neue Lösungen für die Logistik“ ins LOGSOL-Leben gerufen und sind sehr begeistert über die ausgesprochen interessanten Diskussionen und kreativen Denkanstöße!

 


David Wustmann beim Industrie 4.0 Workshop - LOGSOL

 

 

Kennen Sie eigentlich das Potential Ihrer Staplerflotte? Ist die Dimensionierung so wie Sie diese benötigen? Oder inwieweit ist Ihr Fuhrpark ausgelastet? All das sind wichtige Fragen, um das individuelle Potential Ihrer Staplerflotte zu ermitteln. Die Antwort hierauf lautet: FAST – Fleet Analyzing System; ein gemeinsames Forschungs- und Entwicklungsprojekt von LOGSOL, dem Fraunhofer Institut sowie ZIGPOS. Die zukunftsweisende Entwicklung der Digitalisierung macht auch vor neuen LOGSOL-Projekten nicht Halt! FAST ist die sensorbasierte Datenerfassung mittels eigens entwickelten Sensoren auf Ihren Staplern vor Ort. Diese werden für maximal 4 Wochen installiert. Die Datenaufnahme durch die autarken Sensoren läuft parallel zu Ihrem laufenden Betrieb und beeinträchtigt diesen in keinster Weise. Die Auswertung sowie Potentialanalyse wird durch LOGSOL durchgeführt.

 

Dass die Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine immer mehr an Bedeutung gewinnt, zeigt auch die Modellfabrik der HTW Dresden. Die Fabrik der Zukunft stellt jedoch nicht nur die für die Unternehmen so wichtigen Fragestellungen nach der Zeit- und Investitionsreduzierung dar, sondern auch die Herausforderungen, die zwangsläufig damit einhergehen. Hier geht es vor allem um mitarbeiterbezogene Qualifikationen und Präferenzen sowie um die notwendigen technischen Geräte sowie Anforderungen, welche als wichtige Stellschrauben gelten.

 

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann werden Sie Praxispartner und wirken bei einem auf die Zukunft ausgerichteten Forschungs- und Entwicklungsprojekt mit! Ihr LOGSOL-Ansprechpartner Dr. David Wustmann steht Ihnen hierbei gerne Rede und Antwort.

 

 

Zurück zur Newsübersicht

Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.