Schlanke Zeitfensterbuchung als Alternative zum Yard Management

LOGSOL · Logistiksoftware Schlanke Zeitfensterbuchung als Alternative zum Yard Management

RampMan Rampenmanagement

Ihr Ansprech­partner

Dr. David Wustmann
Dr. David Wustmann Prokurist
Bereichsleiter für Logistiksoftware
+49 351 314423-500 David.Wustmann@logsol.de

 

EINE PLATTFORM FÜR RAMPENINHABER UND NUTZER

MINIMIERUNG VON STAND- UND WARTEZEITEN

DIGITALE KERNPROZESSE AN DER RAMPE ZU EINEM NIEDRIGEN PREIS

GLÄTTUNG VON AUSLASTUNGSSPITZEN

BEREITS AB EINER MINIMALEN RAMPENANZAHL LOHNENSWERT

Der RampMan® stellt eine zentrale Kommunikationsplattform zwischen Rampeninhaber und Anlieferer bzw. Abholer bereit, um eine effiziente Auslastung und reibungslosen Ablauf an der Rampe zu gewährleisten. In einem interaktiven Kalender sehen Spediteure bzw. Lieferanten direkt, zu welchen Zeiten eine Abfertigung an einer bestimmten Rampe möglich und damit gewährleistet ist. Gleichzeitig sind den Rampeninhabern die bevorstehenden Be/Entladungen bekannt. Mit Hilfe des RampMan® können damit die Rampenauslastung transparent dargestellt, geplant und gesteuert, sowie Wartezeiten vor dem eigentlichen Ladeprozessen - und damit verbundene Standgebühren - dauerhaft reduziert werden.

INNOVATIVES BEDIENKONZEPT DURCH INTUITIVE NUTZEROBERFLÄCHEN

INTERAKTIVE KALENDERDARSTELLUNG

VORAUSSCHAUENDER ÜBERBLICK ÜBER VERFÜGBARKEITEN

VERSCHIEDENE SYSTEMSPRACHEN VERFÜGBAR

MONITORANSICHTEN ZUR DISPOSITION AN DER LADERAMPE

ZEITFENSTERBEARBEITUNG UND FLEXIBLE BEDIENUNG

VERSCHIEBUNG DER ZEITFENSTER PER DRAG&DROP

ANZEIGEN VON VERSPÄTUNGEN

IST-ZEITERFASSUNG (AUCH MOBIL)

SMS-VERSAND ZUR ANFAHRTSSTEUERUNG

VERWALTUNG VON SERIENTERMINEN

AUSWERTUNGSFUNKTIONEN ZUR OPTIMIERUNG DER RAMPENAUSLASTUNG

UMFANGREICHES SOLL/IST REPORTING

EREIGNISBASIERTES HINWEIS- UND MELDESYSTEM

EXCEL EXPORT

REPORTS ZUR DARSTELLUNG DER AUSLASTUNGEN PRO RAMPE UND STANDORT

RampMan® Funktionen

  • Hierarchisches Stammdatenkonzept: Rampenkonfiguration global, auf Werksebene, auf Rampengruppenebene, individuell pro Rampe
  • Ereignisbasiertes Hinweis- und Meldesystem
  • Definition verschiedener Einflussgrößen zur automatischen (Vor-)Kalkulation der Dauer eines Zeitfensters, z.B. Art der Ladung, Mengen, LKW-Größen etc.
  • Integriertes Zeitmodell (Öffnungszeiten): Betriebsferien, Feiertage, Uhrzeiten, Schichtsystem, Sonderöffnungszeiten
  • Flexible Zeitfenster-Taktung: vorgegebenes Raster oder variable Startzeiten, Dauer (Intervalle, Minimum, Maximum, fix, Puffer, automatische Kalkulation)
  • Buchungsmodus: einstufiges/zweistufiges Verfahren, automatische Bestätigung von Buchungsanfragen nach bestimmter Zeit
  • Physische Begrenzungen und Sonderprozesse: LKW-Typen (Megatrailer, Klein-LKW 7,5t), Ladungstypen (FTL, LTL, Stückgut, Schüttgut), Sonderladung (Schaumentladung, Gefahrgut), Ressourcen
  • Kalenderansichten mit integrierter Drag & Drop Funktion
  • Serienterminbuchung und -verwaltung

RampMan® testen

Vereinbaren Sie einen Termin mit unserem Experten Dr. David Wustmann:

 

David Wustmann

 

Termin

Effizient im Verladebereich

Der Verladebereich ist durch eine hohe Eigendynamik gekennzeichnet und darum häufiger Brennpunkt in der Logistikkette. Immer wieder kommt es zu (unplanmäßigen) Engpässen auf den Zufahrten, Parkplätzen usw. Die Folge sind lange Stand- und Wartezeiten, verbunden mit hohen Produktivitätseinbußen und Kosten für betroffene Unternehmen. Mithilfe eines vorausschauenden Zeitfenstermanagement-Systems lässt sich die Rampenauslastung transparent darstellen, planen und steuern. Wartezeiten vor den eigentlichen Verladeprozessen – und damit verbundene Standgebühren – können so dauerhaft reduziert werden. Außerdem gelingt ein verbesserter Informationsfluss zwischen Spediteur und Empfänger/Versender. Ein weiterer Vorteil liegt in der Aufdeckung und Glättung von Auslastungsspitzen bzw. Kapazitätsengpässen. Eine bessere Planbarkeit gelingt dabei nicht nur hinsichtlich der Rampenauslastung, sondern auch in Bezug auf die Anschlussfahrten der Speditionen.