LOGSOL · Referenzen Logistikplanung Von Ardenne GmbH

LOGSOL · Referenzen Logistikplanung

Ihre Ansprech­partner

Michael Borowski und Martin Schöne
Michael Borowski und Martin Schöne Bereichsleiter für Logistikplanung
+49 351 314423-30 E-Mail

Referenzen Planung Referenzen Produkte

Von Ardenne GmbH

VON ARDENNE Referenz

„Kompetente und freundliche Ansprechpartner mit gutem fachlichen Know-How. Die Berater konnten sich gut in die internen Prozesse hineindenken und die Entwicklung einer verlässlichen Datenbasis vorantreiben.

Bei ähnlichen Aufgabenstellungen im Bereich Supply Chain / Logistik gerne wieder.“

05.04.2016 · Dr. Andreas Göttker · Head of Production & Supply Chain · VON ARDENNE GmbH

Der Kunde

VON ARDENNE GmbH ist ein Unternehmen der metallverarbeitenden Industrie und stellt Vakuumbeschichtungsanlagen her, mit denen Funktionsschichten auf unterschiedliche Materialien, wie bspw. Glas oder Folie, aufgebracht werden können. Diese Materialien werden u.a. in der Produktion von Solarmodulen, Architekturglas oder Smartphone-Displays verwendet.

Das Projekt

Im Rahmen des Projektes sollte das bestehende Logistikkonzept überprüft und optimiert werden. Ziele waren dabei die Optimierung der Lager- und Transportbeziehungen, die Reduktion des logistischen Aufwandes, die Entwicklung eines Leistungsstandards zur Personalbemessung sowie die Aufstellung weiterer Verbesserungsmaßnahmen. Besonderes Augenmerk  wurde auf die Optimierung der Materialflüsse und die Mitarbeiterbedarfsanalyse für logistische Prozesse gelegt.

Die Durchführung

Basierend auf der Ist-Prozessaufnahme sowie anhand von Materialflussbewegungsdaten aus einem repräsentativen Zeitraum analysierte LOGSOL zunächst die Materialströme. Zudem wurden die Logistikprozesse, wie z.B. Wareneingang und Kommissionierung, aufgenommen und mittels MTM  (Methods-Time-Measurement) zeitlich bewertet. Darauf aufbauend wurde eine Verschwendungsanalyse der einzelnen Prozessabläufe durchgeführt und organisatorische Maßnahmen zur Verbesserung abgeleitet. Die optimierten Prozesse wurden ebenfalls mittels MTM zeitlich bewertet und deren Potential ausgewiesen. Weiterhin wurden basierend auf der angefertigten Materialflussanalyse alternative Transportkonzepte geprüft sowie Funktionsflächen in den Hallen dimensioniert. Die gewonnenen Erkenntnisse aus Prozess- und Materialflussanalyse flossen in die Optimierung der Lagerstruktur ein. Dabei wurde vor allem die Umstellung der Regaltechnik  von Palettenregal auf Fachbodenlagerung für Kleinteile (ca. 60% des Artikelsortiments) empfohlen. Den Projektabschluss bildete die Handlungsempfehlung über die Erkenntnisse der Lager-, Materialfluss- und Prozessanalyse zur Umsetzung der Maßnahmen.

Die Ergebnisse

Durch Optimierung und Standardisierung der Prozessabläufe  können Mitarbeiter effizienter eingesetzt und deren Einsatz gezielter geplant und besser gesteuert werden. Durch Umstellung der Lagerstruktur für Kleinteile können 26 % der Handlingskosten eingespart werden und der Technikbedarf zur Ein- und Auslagerung wird zusätzlich gesenkt. Um ein kontinuierliches Reporting im Bereich Logistik sicherzustellen, entwickelte LOGSOL einen auf die Anforderungen der VON ARDENNE GmbH passenden Kennzahlenmonitor. Dieser gewährleistet einen transparenten Blick u.a. auf die Bereiche Einlagerung, Kommissionierung sowie die Lagerauslastung. Mit Abschluss des Projekts wird die VON ARDENNE GmbH mit der Abstimmung über die Implementierung der Maßnahmen beginnen. Bei der Feinplanung und Ausschreibung der einzelnen Maßnahmen, bspw. der Fachbodenlagerung und anschließender Umzugsplanung, kann auf die Unterstützung LOGSOLs als zuverlässiger Planungspartner vertraut werden.

 

Zurück zur Übersicht