Zum Inhalt springen Zur Navigation springen Zum Fußbereich und Kontakt springen
Schweizerische Post-Titelbild

Logistisches Abenteuer: BinMan® meistert Gebindeverwaltung der Schweizerischen Post

Egal, ob die Steilwand der Eiger-Nordwand, der Hörnligrat aufs Matterhorn oder der Gipfel der Dufourspitze – die Schweizer Alpen locken Abenteurer.
Auch das Logistiksoftware-Expertenteam von LOGSOL machte sich im Sommer 2022 auf nach Bern: Die Schweizerische Post suchte nach einem innovativen System, das ihre Behälterverwaltung an allen Poststandorten und über rund 800 eigenbetriebenen Filialen revolutionieren sollte. Inklusive Automaten und Geschäftskundenstellen gibt es landesweit mehr als 4.800 Zugangspunkte, die immer weiter ausgebaut werden. Angesichts von jährlich 1,7 Milliarden Briefen und 194 Millionen Paketen steht die Schweizerische Post vor großen Herausforderungen beim Behältermanagement. BinMan® zählte zu den Favoriten im Auswahlverfahren.

Ausschreibungssieger: BinMan® überzeugt im Testsystem

Anstatt Wanderkarten für die Schweizer Bergwelt erhielt LOGSOL zunächst ein detailliertes Pflichtenheft mit funktionalen, quantitativen und qualitativen Grundanforderungen für das Projekt „Gebindemanagementsystem Post (GMSP)“.

Für LOGSOL alles andere als unbekanntes Terrain – schließlich gehört effizientes Behältermanagement mit BinMan® zur DNA. Doch bevor sie durchstarten konnten, mussten sie zunächst ausgewählte Szenarien in einem Testsystem mit BinMan® operativ durchspielen. Bei einem Tagesworkshop in Bern ging BinMan® als Sieger der Ausschreibung hervor. „Das Fachwissen, die Flexibilität und Professionalität von LOGSOL haben uns von Anfang an überzeugt. BinMan® brachte viele solide Funktionen mit, die für uns von zentraler Bedeutung waren“, begründet Raphael Bolliger, Projektleiter Gesamtprojekt GMSP bei der Schweizerischen Post, die Entscheidung.

Dann ging alles ganz schnell: Im Dezember 2022 erhielt LOGSOL den Projektzuschlag, und im Februar 2023 begann so etwas wie ein anspruchsvoller Gipfelaufstieg. LOGSOL-Projektleiter Dr. Sten Morawietz war klar, dass damit „eine erhebliche Verantwortung einhergeht“. Der Vertrauensvorschuss spornte das LOGSOL-Team an: „Die Kommunikation auf Augenhöhe, verbunden mit der organisatorischen und fachlichen Expertise des Auftraggebers, hat bei uns das Feuer für das Projekt entfacht.“

Projektziele: Transportkosten senken, Gebindebestand optimieren

Das Projektziel lässt sich so skizzieren: Eine erneuerte und verbesserte Gebindeverwaltung sollte einheitliche, einfache Prozesse in der Postlogistik ermöglichen. Kunden mussten die Möglichkeit erhalten, Gebinde online zu bestellen und Abholungen präzise zu planen. Die Bergtour führte aber noch weiter: Zu den langfristigen Zielen gehörte, die Transportkosten zu senken, den Gebindebestand zu optimieren sowie Gebinde effizient rechtzeitig am richtigen Ort bereitzustellen.

Dafür wählte LOGSOL die agile Entwicklungsmethode Scrum, die flexibel auf Veränderungen reagiert und den Projektablauf immer wieder an gewonnene Erkenntnisse anpasst. Zunächst realisierte LOGSOL mehrere Schnittstellen zu Umsystemen der Schweizerischen Post, um BinMan® nahtlos zu integrieren. Berücksichtigt ist auch ein intern entwickeltes Webfrontend, über das Kunden Gebinde online bestellen können. „Das richtige und funktionierende Zusammenspiel der verschiedenen Systeme und Komponenten ist in diesem Projekt sehr herausfordernd.

BinMan® übernimmt für das Gebindemanagement bei der Post eine zentrale Funktion“, sagt Raphael Bolliger. Für ihn ist die Flexibilität, kombiniert mit der fundierten Arbeitsweise von LOGSOL „ein entscheidender Teil für den Erfolg des Gesamtprojektes“. Dr. Sten Morawietz und sein Team bauten neue Menüs mit vielen benutzerfreundlichen Funktionen für Disposition und Kommissionierung.

Durch wöchentliche Refinement-Meetings bleibt das Projekt auf Kurs, Anforderungen und Schnittstellen werden dabei bis ins kleinste Detail durchdacht. So wie Kletterer mit jedem Fels, Tritt, Handgriff irgendwann eins werden mit der Bergwelt, steigt das LOGSOL-Team tief in die Technik der Schweizerischen Post ein. Das GMSP-Projekt soll im September 2024 erfolgreich abgeschlossen sein. Dr. Sten Morawietz freut sich, mit BinMan® die Zukunft der Gebindeverwaltung bei der Schweizerischen Post zu gestalten: „Gemeinsam möchten wir die Schätze der Logistik freilegen und die Schweizerische Post auf eine Reise in eine noch erfolgreichere Zukunft schicken.”

Das könnte Sie auch interessieren

siemens-binman-logo

BinMan® bei der SIEMENS AG: Riesenschritte in Richtung Nachhaltigkeit

3 Min. Logistiksoftware

In einer Zeit, in der Umweltschutz immer mehr an Bedeutung gewinnt, ist es für große Unternehmen entscheidend, innovative Lösungen zu entwickeln, um ihren ökologischen ...

Weiterlesen
schmitz-cargobull

Schmitz Cargobull: Mit BinMan® für zukünftige Herausforderungen gewappnet

3 Min. Logistiksoftware

LOGSOL implementiert das Behältermanagementsystem BinMan® bei Schmitz Cargobull innerhalb eines Jahres an 15 europäischen Standorten

Weiterlesen

Treffen Sie LOGSOL auf der LogiMAT!

mehr erfahren